English Español Français Deutsch Italiano Nederlands اللغة العربية 日本語 Türkçe 汉语/漢語 Ελληνικά Português Suomi Bokmål русский Svenska język Čeština Dansk Română България íslenska 韓國語 Srpski jezik Hrvatski jezik magyar nyelv
 
 

Chouette

Zu Beginn legen die Spieler durch Werfen eines Würfels eine Reihenfolge fest; der Spieler mit der höchsten Zahl wird Mann in der Box; der zweithöchste Kapitän, der nächste Erster Berater usw. Unentschieden wird durch erneutes Auswürfeln geregelt.

Jede Mannschaft hat ihren eigenen Dopplerwürfel.

Der Kapitän und der Mann in der Box werfen einen Würfel, um das Spiel zu beginnen, wie im Normal-Modus, und das spielt läuft wie ein normales Backgammon-Spiel mit einigen unten genannten Ausnahmen.

Die Spielregel "automatic double" wird angewendet, wenn der Mann in der Box und der Kapitän die selben Augenzahlen am Anfang werfen (beim Würfeln mit dem einen Würfel). Damit wird der Spielwert verdoppelt.

Nach dem ersten "automatic double" sind anderen "automatic doubles" nach dem Ermessen des Mannes in der Box zu erwirken.

Die Jacoby-Regel wird angewendet. D. h. Gammons und Backgammons zählen nur als ein einzelnes Spiel, wenn kein Spieler eine Verdopplung während des Spielverlaufs angeboten oder angenommen hat.

Wenn ein Spieler einen Doppler akzeptiert, kann er sofort zurückverdoppeln (Beaver) und hat damit den Dopplerwürfel "unter Kontrolle". Der Anbieter der Verdopplung kann wie bei einer normalen Verdopplung annehmen oder ablehnen. Wenn der Würfel "beavered" ist, hat der Ursprungsverdoppler die Möglichkeit zurückzubeavern (ein "Racoon"), dabei bleibt der Dopplerwürfel aber bei dem "Beaver", also bei dem, der den Racoon annimmt.

Der Kapitän hat das Recht alle Züge zu spielen.

Ratschläge können nur diejenigen geben, die das Doppeln angeboten oder angenommen haben. Ratschläge können auch gegeben werden, wenn der Kapitän um diese bittet.

Wenn möglich, muss der Mann in der Box den Doppler annehmen, wenn er angeboten wird. Ausnahmen: wenn der Mann in der Box schon anderer Doppler von anderen Mitgliedern der Mannschaft angenommen hat und der Kapitän diese in einem späteren Zeitpunkt anbietet.

Wenn der Mann in der Box allen Mitgliedern des Teams einen Doppler anbietet, und nur ein einziger annimmt, muss dann der Doppler beavern.

Der Mann in der Box muss allen Mitspielern die Möglichkeit geben, zu dopplern. Wenn der Mann in der Box den Doppler angenommen oder abgelehnt hat, dürfen die anderen Mitspieler kein Angebot bis zum nächsten Zug mehr machen.

Um die Kontrolle über das Spiel zu behalten, muss der Mann in der Box das Spiel gewinnen und Gewinn machen. Wenn alle Mitspieler den Doppler gleichzeitig anbieten, muss der Mann in der Box so viele Doppler annehmen, dass die Mitspieler aus den roten Zahlen kommen, wenn sie gewinnen. Wenn nur den Doppler vom Kapitän angenommen wird, muss gebeavert werden.

Wenn der Doppler des Kapitäns nicht vom Mann in der Box angenommen wird, muss der nächste Mitspieler für den Kapitän spielen. Wenn die Mannschaft gewinnt, nimmt der vorherige Kapitän den Platz vom Mann in der Box ein. Wenn der Mann in der Box gewinnt,nimmt der Kapitän den untersten Rang in der Mannschaft ein.

Wenn der Kapitän eine Verdopplung ablehnt, nimmt der nächsten Rangoffizier seinen Platz ein, und der Kapitän nimmt den untersten Rang in der Mannschaft ein.

Wenn der Mann in der Box die Box verlassen muss, wenn er nicht verloren hat, nimmt der Erste Berater seinen Platz ein.

Articles written by backgammon players about the game
(recent published articles):    [Read all backgammon articles]

Backgammon: Die Turnierregeln des Spiels
Backgammon - Turniere sind ein beliebter Treffpunkt für ambitionierte Spieler. Die Regeln sind jedoch nicht bei jedem Turnier gleich. Im Zweifel sollte man sich vorab über die Regeln bei der jeweiligen Veranstaltung ins Bild setzten....
- Sonntag, August 16, 2009

Backgammon für absolute Beginner
Einer der frühesten Zeitvertreibe vieler Leute während der Geschichte ist Backgammon. Backgammon wird als der Zeitvertreib der königlichen Familien und der Aristokraten sowie einfache Bürger erkannt....
- Sonntag, August 02, 2009